Menü

SILKE STOLZENBERG

Silke kandidiert für den Stadtrat (5), Samtgemeinderat (9) und Kreistag (9). Sie ist Jahrgang 1963, hat eine Tochter, beruflich ist sie Gebietsverkaufsleiterin; Beratung von Gastronomie, Lebensmittel- und Großhandel im Bereich von in Deutschland hergestellten Tiefkühlbackwaren, Systemrelevanten Verpackungen und mehr. Hier stellt sie sich vor:

"Geboren und aufgewachsen bin ich in Gelsenkirchen, wo mich unser kleiner Schrebergarten sehr geprägt hat. Mein Vater war eifriger Gärtner und schon damals ein sehr sozial handelnder Mensch, der für seinen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und Sperrmüll bekannt war. Davon hat sicher einiges auf mich abgefärbt – nachhaltiges Handeln, Müllvermeidung und die Förderung regionaler Produkte sind auch mir sehr wichtig. Dafür setze ich mich persönlich und auch beruflich ein, in meiner Tätigkeit als Gebietsverkaufsleiterin und Beraterin. Ein Beispiel sind Projekte mit  Mehrwegdosen an der Frischtheke. So sind mehr plastikfreie Verpackungen möglich. Eine weitere Lösung speziell für Schüttorfer Verbraucher ist das „VilliMobil – regionalunverpackt“, bei dem regionale verpackungsfreie Bioprodukte gekauft werden können.

In der Region lebe ich schon seit 27 Jahren. Vor rund zehn Jahren berichtete mir dann eine Kundin von einer schönen und bezahlbaren Wohnung in Schüttorf, und seitdem wohne ich hier. Auch meinen Partner habe ich hier kennengelernt.

Jetzt kandidiere ich, um eine gesamtheitliche, nachhaltige und langfristige Perspektive für Veränderung in Schüttorf zu gestalten. Pragmatische Lösungen für mehr Nachhaltigkeit, Müllvermeidung, weniger Plastik und die Förderung regionaler Produkte stehen für mich im Mittelpunkt. Insbesondere für regionale Lebensmittel und Blumen ohne Einmalverpackung, Plastikeinsatz, Pestizide oder lange Lieferwege mache ich mich stark.

In meiner Freizeit baue ich mit meinem Partner und seinem Vater in unserem Garten ein wenig Gemüse an, das wir dann auch vielseitig in unsere Ernährung integrieren. Außerdem bin ich gerne mit dem Rad in der Stadt und Region unterwegs, und sammle dabei ab und an auch Müll auf. Zum Thema Müllvermeidung und Müllbeseitigung spreche ich auch mit Bauhöfen, Straßenreinigungen, Stadtverwaltungen und auch gerne mit anderen interessierten Bürger:innen über die Sozialen Medien.

Ich bin überzeugt, dass viele kleine Schritte mehr erreichen können als eine große Tat. Deswegen bin ich 2021 in die Grüne Partei eingetreten und kandidiere jetzt, um gemeinsam noch viel mehr für Schüttorf erreichen zu können. Mit meinen Erfahrungen und meiner Heimatliebe hoffe ich, den Rat und dessen Entscheidungen positiv zu beeinflussen. Deshalb bin ich wirklich dankbar für jede Stimme – ich zähle auch euch!"